Wenn die Neugier stärker wird

Du willst die Welt entdecken, aber so richtig getraut hast Du Dich noch nicht?

Du bist gerne unterwegs, aber hast Deine Trips bis jetzt noch nicht von eigener Hand geplant und gebucht?

Dein Kopfkino hält Dich mit seinen Sorgen zurück?

Dann bist du auf Living the World genau richtig – wenn die Neugier stärker wird.

Stärker als was eigentlich? Stärker als Deine Hemmungen, die Dich bis jetzt vielleicht gebremst haben. Und stärker als Dein Umfeld, das Dich mit den eigenen Sorgen einschüchtert.

Grand Canyon – USA

Mein Ziel ist es, Dich aus Deiner Komfortzone zu locken, damit Du endlich das eine Abenteuer wagen kannst, was das Sprungbrett zu mehr werden kann.

Auf Living the World findest Du zwar Reiseberichte und viele Tipps & Tricks, aber vor allem möchte ich Dir eine Portion Mut mitgeben und Dir zeigen, dass es für jedes Problem auf Reisen eine Lösung gibt und dass es da draußen sicher jemanden gibt, der die gleichen Sorgen hat wie Du. Und der vielleicht auch schon blöde Erfahrungen gemacht hat und trotzdem weiter reist. Oder gerade deshalb!

Dabei muss es nicht gleich die Weltreise sein. Ob Wochenende oder drei Wochen am Stück – jede Reise kannst Du individuell und ganz nach Deinen Wünschen planen. Ich zeige Dir wie.

Wer steckt hinter Living the World

Hey, mein Name ist Magdalena und ich bin etwas über 30 Jahre alt (die genaue Zahl hinter der drei kann ich mir nie richtig merken!). Ich wohne im schönen Mainz am Rhein und arbeite zur Zeit noch als Marketing-Assistentin. Dabei versuche ich aus meinen 28 Tagen Urlaub das meiste herauszuholen. Urlaub haben und dann zu Hause bleiben – das gibt es bei mir nicht!

Ich mag: Am Strand sein, asiatisches Essen und Bücher über ferne Länder.

Ich mag nicht: Kälte, Sellerie und Schlagermusik

Gereist bin ich schon immer viel und meine Reisen selbst und individuell zu planen gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Dabei macht’s soviel Spaß, dass ich gerne meine Nase in die Planung meiner Freunde stecke – ob die nun wollen oder nicht!

Meine erste große Tour durch die USA hat mir gezeigt: Egal wieviel Du planst, recherchierst und vorbereitest – es wird nie alles so klappen wie gewünscht. Und das ist auch gut so. Denn damit wurde es der tollste Trip überhaupt! (Oder war es doch Vietnam? Oder Porto? Oder…)

Also gönn Deinen Sorgen eine Pause, lehn Dich zurück und stöbere durch die Artikel. Vielleicht findest Du eine Portion Mut.

Paris – Frankreich

Demnächst erwartet mich ein ganz neues Abenteuer. Denn ich tausche Mainz gegen Asien – und das gleich für ein ganzes Jahr. Ich lasse Job, Wohnung, Auto und auch leider Familie und Freunde zurück, packe meinen Rucksack und meine schönere Hälfte ein und werde für 365 Tage Asien entdecken. Wenn du mehr dazu wissen willst, dann schau hier vorbei.

Ich bin gespannt darauf, Dich und Deine Hemmungen kennen zu lernen und freue mich über Deine Nachricht.

Schön, dass Du hier bist!

Magdalena

Du brauchst noch mehr Inspiration?

Dann hol dir regelmäßig wertvolle Tipps direkt in dein Postfach.

2 thoughts

  1. Hallo Magdalena,

    Ich plane dieses Jahr einen Trip nach Hamburg.
    Hast du Tipps und/oder eine Liste die man in Hamburg unbedingt gesehen haben muss?
    Über König der Löwen brauchen wir gar nicht sprechen, das gehört definitiv dazu 🙂

    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Natalie

    1. Hallo Natalie,
      ich war bisher nur einmal in Hamburg und habe mir natürlich „König der Löwen“ angesehen – aber das ist ja offensichtlich schon geplant.
      Was ich dir empfehlen kann, ist auf jeden Fall ein Spaziergang durch den alten Elbtunnel. Man kann ihn zu Fuß komplett durchlaufen und dann von der anderen Seite einen Blick auf Hamburg werfen. Für den Rückweg kann man dann eine Fähre nehmen.
      Und wenn es etwas mehr Nervenkitzel sein darf, dann empfehle ich das Hamburg Dungeon. Das habe ich schon in London besucht und wollte es mir in Hamburg nicht entgehen lassen. Hier erfährst du auf schaurig-spannende Weise ganz viel über die Geschichte Hamburgs. Ist aber nix für schwache Nerven. Ich hatte damals keine Probleme, Karten zu bekommen, aber es lohnt sich, einen Tag vorher zu reservieren. Und die berühmte Speicherstadt kannst du auch gleichzeitig erkunden.

      Für noch mehr Tipps habe ich hier einen tollen Blogbeitrag gefunden, von jemanden, der sich wirklich auskennt: https://www.back-packer.org/de/hamburg-insider-tipps-wochenende/

      Viel Spaß auf deinem Trip!

      Liebe Grüße
      Magdalena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.