2017 ist vorbei. Da wird es nicht nur Zeit für einen Rückblick, sondern auch für die Wunschliste. Zugegebenen, die ist lang und es kommen ständig neue Ziele dazu oder Pläne ändern sich.

Deshalb unterteile ich heut in reale Ziele – also Reisen und Kurztrips, die ich auf jeden Fall machen will und die zum Teil schon geplant sind.

Und in die Wunschliste – also Ziele, die ich unbedingt sehen will, mir aber noch nicht sicher bin, ob ich sie 2018 verwirklichen kann/will/werde.

Reale Ziele 2018

Den Start macht unsere gute alte Hauptstadt Berlin. Nachdem ein Trip im November doch nicht geklappt hat, verbringe ich direkt die ersten paar Tage des Jahres in Berlin.

Ich freue mich darauf, gute Freunde zu besuchen. Zu sehen, was sich seit meinem letzten Besuch verändert hat (ist das wirklich schon 2 Jahre her???) und auf jede Menge Fotoausstellungen.

Und ab dann gibt es zwar recht konkrete Pläne, aber noch keine Daten.

Im Mai/Juni werde ich einige Tage an einem schönen Ort in den Alpen verbringen. Gewagte Aussage, was? Die Alpen sind ja nicht so klein. Aber dieses Mal bin nicht ich für das Aussuchen des Ortes verantwortlich, sondern meine Schwägerin und ihr (bis dahin) Mann.

Ich habe die große Ehre, die Hochzeitsbilder der beiden machen zu dürfen und der Wunsch war, die Fotos an einem schönen Ort in den Berge zu machen. Dafür bin ich natürlich immer gerne zu haben und verlasse mich bei der Auswahl ganz auf das frisch vermählte Paar.

Wenn das Wetter in Spanien langsam in Sommer übergeht, geht es nach Denia, südlich von Valencia.

Ich habe gehört, der Strand soll toll und das Wasser klar sein. Perfekt also um ein paar Tage am Meer zu verbringen. Und ein Besuch bei meiner Freundin Nina aus Rafelbunyol ist bis dahin schon mehr als überfällig.

Neue Liebe – Zelten –
Photo by Roxanne Desgagnés on Unsplash

Mitten im Jahr plane ich meiner neu entdeckten Liebe aus 2017 endlich wieder nachzugeben und für ein oder zwei Wochen mit dem Zelt Richtung Italien zu verschwinden.

Eine genaue Tour steht noch nicht fest, aber Rom, Venedig und Florenz sind immer eine gute Idee. Und wer weiß? Vielleicht schaffe ich es ja auch noch etwas weiter in den Süden.

Wunschliste 2018

Und weil das schon nach ziemlich viel klingt, bin ich mir gar nicht sicher, ob im nächsten Jahr für die wirklich entfernten Ziele die Zeit überhaupt reicht.

Aber hier ist meine Wunschliste von Orten, die mich im Augenblick sehr reizen:

Japan

Sämtliche Blogposts zum Thema Japan muss ich einfach lesen. Von Routenvorschlägen, über Spartipps und Essensempfehlungen – ich sauge gerade alle Informationen auf.

Ich muss zugeben, Japan reizt mich schon länger, aber immer kommt dann doch was anderes dazwischen. Zum großen Teil auch die finanzielle Seite, denn dafür muss ich deutlich mehr einplanen als für Indonesien oder Vietnam.

Vielleicht ist also 2018 das Jahr, indem noch etwas gespart wird, um dann 2019 endlich Japan zu bereisen?

Japan oder nicht Japan? Photo by Daryan Shamkhali on Unsplash

Kambodscha

War schon 2015 in Planung, als es mich nach Vietnam verschlug. Allerdings reise ich seeeehr langsam und will lieber ein paar Tage länger an einem Ort bleiben, als mit Inlandsflügen und Kurzbesuchen durch ein Land zu rauschen.

Aus diesem Grund wurde aus Kambodscha und Vietnam nur Vietnam und das war auch gut so. Denn das Land hat mich so umgehauen, mehr Eindrücke wären wahrscheinlich nicht mehr möglich gewesen.

Kambodscha ist also ein heißer Kandidat für Herbst 2018, wenn es die Urlaubstage erlauben.

Thailand

Der Klassiker. Aber ich war tatsächlich noch nicht dort. Ich bin nicht nur neugierig auf die weißen Traumstrände. Seit den beunruhigenden Berichten über die Verbannung der Garküchen aus Bangkok drängt meine Zeit vielleicht?

Denn ich liebe Straßenküche! Ich brauche keine schicken Restaurants oder Bars, auch wenn die immer mit sehr viel Liebe hergerichtet sind und das Essen auch wunderbar schmeckt.

Aber ich möchte wirklich gern auf kleinen Plastikstühlen am Straßenrand das essen, was auch die Einheimischen mögen.

Aus diesem Grund ist auch Thailand ein guter Anwärter für den Herbst.

Costa Rica

Ich liebe Faultiere und Schildkröten. Beides kann ich auf Costa Rica finden. Und gleichzeitig die ein oder andere Einrichtung zur Rettung und Erhaltung der Tiere unterstützen.

Regenwald, Hitze und Meer liebe ich auch. Gibt es ebenfalls auf Costa Rica zu finden. Aber ich muss zugeben: Zu mehr Information hat es noch nicht gereicht.

Costa Rica steht also dringend auf der Wunschliste, aber ehrlich betrachtet, wird es 2018 eher nicht klappen.

Faultierliebe – Photo by Javier Mazzeo on Unsplash

Neuerdings habe ich angefangen, meine Wunschliste in einem neuen Pinterest-Board zu sammeln. Schau vorbei und verbinde dich mit mir. Dann kannst du dabei zusehen, wie die Liste wächst und Living the World weiter träumt.

Das waren meine Ziele und Wünsche für 2018. Jetzt bin ich gespannt auf deine: Wo geht es für dich 2018 hin? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Photocredit @ Unsplash

Kommentar verfassen